Toogle Left

Nachdem über einen längeren Zeitraum im Norden der Republik schönes und warmes Wetter Einzug gehalten hatte setzten sich rechtzeitig zu Beginn der 5. Offenen Norddeutschen Freiwassermeisterschaften Tiefdruckausläufer vom Atlantik durch und das Wetter am Ems-Jade Kanal an der Kesselschleuse in Emden wurde kühler und wechselhafter wie es sich für eine Freiwasserveranstaltung gehört. Trotzdem gab es im 20°C warmen Wasser auf dem Rundkurs über 1250 m ideale Bedingungen für die 183 Teilnehmer obwohl die Sicht unter Wasser wegen des moorigen Untergrunds leicht eingeschränkt war und die meisten hatten viel Spaß mit den ungewohnten Bedingungen in einem Kanal.

Auf dem obersten Siegertreppchen gab es am Samstag Nachmittag bei der Strecke über 2.5 km und am Sonntag Vormittag über 5 km die gleichen Gesichter zu sehen. Doppel¬siegerin in der offenen Wertung über beide Strecken wurde Lotta Steinmann vom SC Magdeburg und bei den Herren schaffte ihr Vereinskamerad Ben Langner das gleiche Kunststück.

Für die diesjährigen an nur zwei Wettkampftagen ausgetragenen Norddeutschen Meisterschaften hatten 751 Aktive aus 133 Vereinen der Landesgruppe Nord insgesamt 2519 Einzel- und 90 Staffelmeldungen abgegeben. Durch die separate Durchführung der Norddeutschen Mehrkampfmeisterschaften mit Schwimm-Mehrkampf und Jugend-Mehrkampf eine Woche vorher fanden die teilnehmenden Aktiven im Heidbergbad in Braunschweig ideale Bedingungen vor, um sich noch mit schnellen Zeiten über die Ranglisten die Qualifikation für die Deutschen Jahrgangsmeister¬schaften in Berlin zu sichern. Eine perfekte Vorbereitung und Organisation der Veranstaltung durch den BSV Ölper 2000 e.V. und traumhaftes Wetter, dass viele Aktiven, Betreuer und Besucher ihre Wettkampfpausen auf dem Vorplatz der Schwimmhalle verbringen ließ trugen zum Gelingen dieser Meisterschaften bei.

Erfolgreichste Teilnehmerin in der offenen Wertung bei den Frauen war Sonnele Özturk (Wasserfreunde Spandau 04), die über 200m Freistil in 2:05,57 Minuten, über 400m Freistil in 4:24,32 Minuten und über 200m Rücken in 2:15,10 Minuten dreimal gewinnen konnte. Zwei Titel einer Norddeutschen Meisterin sicherten sich Olivia Wrobel (SG Neukölln e.V. Berlin) über 50m und 100m Schmetterling, Jenny Lahl (Berliner TSC) über 50m und 100m Rücken sowie Phillis Michelle Range (TWG 1861 Göttingen) über 100m und 200m Brust.

Trotz nicht idealen Wetterbedingungen hatten die Teilnehmer viel Spaß bei den 5. Offenen Norddeutschen Freiwassermeisterschaften in Emden und boten den zahlreichen Zuschauern tollen Schwimmsport im Ems-Jade Kanal.

Ein ausführlicher Bericht folgt in Kürze.

Hier ist das Protokoll zum Download:

 

Toogle Left