Toogle Left

In der 2. Liga Nord geht es nun in die alles entscheidende Saisonphase. In zwei „Best of three“-Serien stehen sich die SpVg Laatzen und Hellas Hildesheim im Kampf um die Meisterschaft sowie die HSG Warnemünde und der HTB62 Hamburg im Duell um Rang drei gegenüber. Die beiden Halbfinalpaarungen hatten erwartungsgemäß sehr deutliche Ergebnisse gebracht, für die beiden Finalserien dürfen nun allerdings packende und spannende Begegnungen erwartet werden. Die Online-Protokolle gibt es dann wie gewohnt auf http://www.dsv.de/wasserball/wettkampf/ergebnisse-tabellen/.  Alle Termine finden Sie hier:

Der Hauptrunden-Titel der 2. Liga Nord geht erneut an eine Bundesliga-Reserve: Nachdem im Vorjahr Waspo98 Hannover II nach den Rundenspielen vorn lag, waren diesmal die mit zahlreichen Junioren- und Jugendnationalspielern besetzten White Sharks Hannover II mit einer Bilanz von 21:3 Punkte das stärkste Team. Beendet ist die Saison noch nicht: Die drei Zweitvertretungen steigen mit Ende der Hauptrunde aus, in den Play-Offs (Halbfinale und Finale) kämpfen ab Ende April die SpVg Laatzen, Hellas Hildesheim, HTB62 Hamburg und die HSG Warnemünde um den Meistertitel und die Qualifikation für das Aufstiegsturnier.

Mit sieben Mannschaften und damit einem Teilnehmer mehr als im Vorjahr wird die 2. Liga Nord in die Spielzeit 2016/2017 gehen. Nachdem mit Poseidon Hamburg der Meister der vergangenen zwei Jahre erfreulicherweise den Sprung in die Bundesliga geschafft hat, schicken die Hamburger nun erstmals ihre Zweitvertretung in der 2. Liga auf Torejagd. Ebenfalls eine gute Nachricht ist die Rückkehr des HTB62 Hamburg, der lange zur Stammbesetzung im Norden gehört hatte und nun nach einjähriger Pause in die zweithöchste deutsche Spielklasse zurückkehrt.

Toogle Left